nächsten Termine
  • 18. Juni 2017
    Fahnenweihe FFW Rottbach
Archive
  • 2014 (14)
  • 2013 (12)
  • 2012 (14)
  • 2011 (13)
  • 2010 (6)
  • 2009 (8)
  • 2008 (4)
  • 2006 (4)
  • 2005 (1)
Login

Vorstellung der Solisten und der Sprecherin

Für die Markus Passion bekommen wir für die Gesangsstimmen (Mezzo-Sopranstimme = Maria Magdalena und Bariton = Jesus) und die Sprecherin ganz besondere Unterstützung:

     

Anette Noah, Mezzosopran (Maria Magdalena)

Anette Noah, geb. 1965 in Fürstenfeldbruck, wuchs in einer musikalischen Lehrerfamilie auf; Hausmusik wurde groß geschrieben. Bereits mit 14 Jahren hatte sie ihre ersten öffentlichen Auftritte als Solistin. Auf Wunsch ihrer Eltern machte sie nach dem Abitur eine Ausbildung zur Europasekretärin und arbeitete in diesem Beruf auch mehrere Jahre. Das Gesangsstudium erfolgte nebenher bei Helmut Banzhaf (Richard-Strauss-Konservatorium München), Prof. Hanno Blaschke (Musikhochschule München) und Jean Stawski (Wisconsin, USA). Ihr Spektrum reicht von Klassik bis Jazz. Sie war Solistin in zahlreichen Konzertaufführungen, auch im Ausland, v.a. im Bereich Kirchenmusik und Oratorium, gab Liederabende, war aber auch in Aufführungen im Bereich Pop, Gospel, Musical und Jazz gefragt. Mit dem Münchner Vokalensemble für Alte Musik Sacrum et Profanum, dessen Mitglied sie von 1999 bis 2015 war, führte sie regelmäßig Konzerte auf. Auch im Studio war sie als Sängerin und Sprecherin geschätzt. Anette Noah wirkte in Fernseh- und Radiosendungen mit und hat mehrere CDs veröffentlicht. Ihre öffentlichen Auftritte musste sie einschränken, seit sie sich 2003 einen Lebenstraum erfüllte und ein Lehramtsstudium begann. Mittlerweile ist sie hauptberuflich als Realschullehrerin für Englisch und Französisch tätig, konzertiert aber weiterhin.

 

Simon Schnorr, Bariton (Jesus)

Der Münchner Bariton Simon Schnorr absolvierte sein Gesangsstudium an den Musikhochschulen Freiburg, Leipzig und Karlsruhe bei Markus Goritzki, H.J. Beyer und Roland Hermann, war Meisterschüler bei Dietrich Fischer-Dieskau und arbeitet derzeit mit Margreet Honig in Amsterdam.
Nach seinem Studium war er von 2009-2016 Ensemblemitglied am Salzburger Landestheater, wo er sich mit Rollen wie Conte Almaviva (Le nozze di Figaro), Guglielmo (Cosi fan tutte), Papageno (Die Zauberflöte), Dandini (La Cenerentola), Eisenstein (Die Fledermaus) und den Titelpartien in Don Giovanni und Eugen Onegin zentrale Partien seines Fachs erarbeiten konnte.
Daneben führten ihn Gastengagements u.a. an die Staatsoper Hamburg (3.Schäfer/Daphne), an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München (Traveller/Death in Venice), an das Staatstheater Karlsruhe (u.a. Donner/Rheingold, Ping/Turandot) sowie an das DNT Weimar (Daniello/Jonny spielt auf).
Simon Schnorr erhielt Einladungen zu den Salzburger Festspielen (Journalist in Lulu), dem Glyndebourne Festival (Eugen Onegin), den Salzburger Osterfestspielen (4.Knappe/Parsifal), dem Edinburgh Festival, den Opernfestspielen St. Margarethen, dem Festival Aix-en-Provence und dem Verbier Festival und war an der Seite von John Malkovich in dessen Musiktheaterprojekt The Giacomo Variations zu erleben.
Neben seiner Operntätigkeit etablierte sich Simon Schnorr als vielseitiger Konzertsänger u.a. mit Monteverdis Marienvesper, den Passionen wie Kantaten J.S. Bachs – zuletzt im Konzerthaus Berlin -, G.F. Händels Oratorien, G. Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen im Herkulessaal München, C. Orffs Carmina Burana in der Philharmonie Essen, sowie J. Brahms’ Ein deutsches Requiem in der Tonhalle Zürich wie in der Victoria Hall Genf.
Er arbeitete mit führenden Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, dem Mozarteumorchester Salzburg, der Wiener Akademie, dem Ensemble Resonanz sowie dem Gustav-Mahler-Jugendorchester unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Marc Albrecht, Michael Boder, Anthony Bramall, Jacques Delacote, Mirga Grazinyte-Tyla und Martin Haselböck und mit Regisseuren wie Christof Loy, Peter Stein, Vera Nemirova, Eike Gramss und Gerd Heinz.

 

Angelika Nörr, Sprecherin (Evangelist)

Angelika Nörr arbeitet als Redakteurin für Bayern beim Bayerischen Rundfunk. Die BR Sportredaktion und B5 aktuell waren ihre Tätigkeitsbereiche. Im Programm von Bayern 2 ist sie auch als Moderatorin, unter anderem in der Bayernchronik zu hören.Sie lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern in Maisach.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.